8mR World Cup vor Hankø

 

Anfang August machten sich Acht 8er auf den Weg nach Norwegen. Es war eine lange Reise die sich vor allem vor für Werner Deuring und seiner Crew gelohnt hat. Werner Deuring holte sich mit seiner Pandora und seiner Crew Markus Sagmeister, Daniel Slater aus Neuseeland, Reinhard Brucker, Thomas Schäfler, Michael Seifarth und dem Kanadier Hugh Beaton den begehrten Sira-Cup.

Insgesamt wurde die Pandora Zweite im Feld von 28 Achtern. Die 8mr WM vor Hankø war eine Herausforderung für Schiff und Crew. Bei Winde bis zu 20/25 kn und einer kippeligen Welle brachte alle an ihre Grenzen. Dies führte sogar soweit, dass am letzten Regatta-Tag von den total 30 gemeldeten Schiffen „nur“ noch 13 an den Start gingen und zwei Masten den Bedingungen nicht Stand hielten.

Gesamtsieger wurde der Brite Avia Willment mit einem erst vier Jahre alten Neubau.

Die vier Achter der First Rule von Andi Lochbrunner, Richard Gervé, Wilhelm Wagner und Siegfried Buss machten den Sieger in ihrer Klasse unter sich aus.

In dieser Klasse mit Gafelrigg erwies sich die Elfe von Lochbrunner als schnellstes Boot vor Richard Gervé

Der World Cup vor Hankø war ein einmaliges Erlebnis nicht nur aus seglerischer Sicht. Auch kulturell war es ein einmaliges Event, nebst den vielen schönen Abendveranstaltungen war der persönlichen Empfang auf der „Norge“ , der königlichen Yacht ein unvergessliches Erlebnis. Dieser einmalige Empfang fand anlässlich des 80. Geburtstages von König Harald  statt.

Weitere Platzierungen: 12. Eckard Kaller, Sira-Klasse ( 9.); 19. Roel van Merkesteyn, Sira (12.); 25. Andi Lochbrunner First Rule (1.). Die Anne Sophie von Hanns-Georg Klein wurde 15, Neptun-Klasse (5.).

|    © 8mR Class Lake of Constance   |    Realisation: www.blende64.com    |    2017    |    Impressum    |